Home arrow Zucht arrow Wie alles begann
Wie alles begann

Meinen ersten Hansi erhielt ich mit zirka vier Jahren. Ein Nachbar züchtete damals neben dem Ziegenstall kleine australische Wellensittiche. Von da an hatten wir immer einen oder mehrere zahme Wellensittiche im Haus.

 

1974 lernte ich Anna Keller aus Baden kennen, welche mich in die Zucht von Schauwellensittichen einführte. Ich trat dem KZVZ Zürich bei, züchtete mit Vögeln von Frau Keller, Alfred Baumann und Peter Leuenberger. In den Jahren 1978 bis 1980 stellte ich beim KZVZ und bei der SLEW aus.

 

1981, gerade mal 24 Jahre alt, wollte ich lieber die Welt bereisen und verkaufte meine Vögel und die Voliere.

In der Wintersaison 2003/2004 las ich einen Artikel über die SWV-Ausstellung in Turgi. Dabei keimte der Wunsch, wieder zwei Wellensittiche zu kaufen – nicht zum Züchten – nur so. Es sollten aber keine Hansi-Bubi-Vögel sein, schon eher englische Wellensittiche, wie ich sie gezüchtet hatte. Ich wollte Vögel aus dem Tierheim oder Abgabevögeln ein neues Zuhause bieten. Die Gelegenheit bot sich bald darauf. Ein Rentner-Ehepaar hatte für seinen Enkel bei Daniel Lütolf zwei Wellensittiche gekauft, doch der Kleine wollte lieber einen Hund haben. Bei der anschliessenden Besichtigung sah ich zum ersten Mal einen Texas Clearbody Hahn und obwohl die Henne schon älter war, wechselten die Vögel den Besitzer. 

Kurz zusammengefasst: Es hat mich wieder gepackt! Und da mein Mann zu der Zeit noch in Deutschland lebte, kaufte ich bei Stefan Loetz in Gevelsberg noch ein zweites Paar, welches später beim Umzug in die Schweiz mitreisen durfte. 

Bei einem Besuch der Europaschau in Karlsruhe lernte ich Marcel Bühler kennen und trat noch im gleichen Herbst dem Schweizerischen Wellensittich-Züchter-Verband SWV bei.

 

Die Zucht lief leider alles andere als gut an. Ich wollte zwar langsam einsteigen, doch so langsam dann doch nicht. 2006 zog ich 7 Junge, 2007 und 2008 waren es sogar nur 3 und 4.

 

Ich musste mir Rat holen. Und ich brauchte Zuchtmöglichkeiten und Zuchttiere.

 

Die Zuchtmöglichkeiten schuf mein Mann mit seinen Söhnen. Sie bauten mir eine Voliere und ein kleines Vogelhaus auf unserer Terrasse.

 

Bei einer geschäftlichen Fahrt nach Hamburg machten mein Mann und ich einen Züchterbesuch bei Siegfried Langer in Wedemark und ich hatte schnell meinen Favoriten in der Voliere entdeckt. Ohne dass ich es merkte, kaufte mein Mann bei Herrn Langer diesen prämierten Vogel und die Schwiegereltern sponserten eine dazu passende Henne als verfrühtes Geburtstagsgeschenk.

 

Beim SWV lernte ich ausserdem Beatrice und Kurt Käslin kennen, die nur ein paar Kilometer entfernt wohnen. Kurt half mir bei der Zusammenstellung der Zuchtpaare und ergänzte, wo nötig, mit Vögeln aus seiner Zucht. Diese Hilfestellung half mir ausserordentlich, in diesem schönen Hobby einen zweiten Anlauf zu nehmen.

Seit Dezember 2007 stelle ich wieder Wellensittiche aus und im März 2009 wurde ich als Aktuarin in den Vorstand des Schweizerischen Wellensittich-Züchter-Verbandes SWV gewählt.

 Im Herbst 2011 bin ich in die Champion-Stufe aufgestiegen.